Erklärung des VFWO-Vorstands zur aktuellen Berichterstattung

Zum Artikel „Parteifrei gegen parteifrei. Vereinigte Wähler Oberhaching wollen eigene Liste“ von Sophia Heyland sowie Leserbrief von Frau Sylke Holland vom 25.05.2013.

Wie vom Münchner Merkur richtig dargestellt, sind im Oberhachinger Gemeinderat zurzeit 10 parteifreie Gemeinderäte vertreten. Diese verteilen sich auf insgesamt sechs Lager. Das ist im Landkreis in dieser Form einzigartig. Die Vereinigten Freien Wähler Oberhaching e.V. haben wir gegründet, um diesen amtierenden freien Gemeinderäten, den bestehenden freien Wählergruppierungen und kommunalpolitisch interessierten Bürgern ein Forum zur Zusammenarbeit zu bieten. Unsere Wählergruppierung wurde von Mitgliedern aus verschiedenen parteifreien Gruppierungen gegründet, was u.a. auch maßgeblich für unseren Namen war. Der Zusammenschluss parteifreier Gruppierungen in Oberhaching bleibt eines unser wichtigsten Ziele.

 

Unser jüngstes Mitglied ist 18 Jahre alt. Wenn es nach Frau Holland geht, dürften sich diese jungen Menschen kommunalpolitisch nicht engagieren. Nach Ihrer Auffassung dürfen das nur angestammte parteifreie Gruppierungen. Im Gegensatz zu Frau Holland begrüßen wir jedes Engagement für unsere Gemeinde und freuen uns daher auch über unsere jüngeren Mitglieder. Dass die Freien Bürger bei der letzten Wahl 2008 selbst noch mit Hilfe von Uschi Fürmann und Marcus Franklin Unterschriften für eine Gemeinderatsliste gesammelt haben, verschweigt sie. Niemand von uns kennt Frau Holland persönlich. Sie hat mit niemandem von uns gesprochen und urteilt trotzdem über unsere politischen Ziele.

 

Mit den übrigen Gruppierungen hat es erfreulicherweise Gespräche über intensivere Zusammenarbeit und Optionen von Zusammenschlüssen gegeben. Diese Dialoge wurden von uns stets ergebnisoffen und konstruktiv geführt, jedoch bedauerlicherweise von den anderen Gruppierungen abgebrochen. Das Angebot des Dialogs und der Zusammenarbeit steht nach wie vor allen Gruppierungen und Gemeinderäten offen. Aufgrund der gezeigten Zersplitterung der freien Wähler kann davon, dass diese Gruppierungen „die Willensbildung der Gemeinde maßgebend beeinflussen“ schon länger nicht mehr gesprochen werden.  

 

Die Freien Bürger, allen voran Herr Dr. Hofmann, beschränken sich im Gemeinderat leider zunehmend auf erfolglose Fundamentalopposition und gezielte Diskreditierung. Wir dagegen wollen in Zukunft ein dialog-, sach- und konsensorientiertes Klima in der Oberhachinger Kommunalpolitik, sowohl im Gemeinderat als auch im Dialog mit dem Bürger pflegen, wie es unser Vorsitzender Marcus Franklin bereits als amtierender Gemeinderat erfolgreich tut. Wir betonen deshalb mit Nachdruck unser Ziel bei der Kommunalwahl 2014 mit einer eigenen Liste, auf der die Kandidatur jedem Gemeinderat und interessierten Bürger offensteht, und sind sehr zuversichtlich die dafür notwendigen Unterstützerunterschriften zu bekommen.

 

Gregor Koppen (Schriftführer)

Gerhard Pisl (Stellv. Vorsitzender)

Hartmut Borchers (Kassier)

Uschi Fürmann (Stellv. Vorsitzende)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2010-2013 Vereinigte Freie Wähler Oberhaching e.V.